Aktuell im MCKT


19.05.2018 - Zweites Öffentliches Supermoto Training 2018

Am Samstag den 19.05.2018 fand bei bestem Wetter das 2. öffentliche SuperMoto Training des MCKT auf dem Verkehrsübungsplatz Birkhau statt. Traditionell wurde das Training mit 4 Gruppen durchgeführt, welche dieses Mal so voll waren wie noch nie. Wie versprochen, wurde für dieses Training wieder eine andere Streckenvariante in Verbindung mit dem Offroad gewählt.
SuperMoto auf dem VÜP, © MCKT
Leider konnte unser Clubmitglied Marc-Reiner-Schmidt nicht teilnehmen, er fuhr an diesem Wochenende in der Französischen Meisterschaft kurzfristig ein Rennen. Jedoch kündigte sich einer der schnellsten SuperMoto Fahrer ein paar Tage vor dem Training an, Jan Deitenbach. Er nutzte das rennfreie Wochenende, um beim MCKT eine Trainings Einheit einzulegen.
Karl Aumann, © MCKT
Jan Deitenbach Sprung aus der Senke, © MCKT

Seine Art, wie er die Suzuki RMZ 450 bewegte, begeisterte alle Anwesenden, es ist einfach sensationell, egal ob auf dem Asphalt oder im Offroad. Das Resümee von Jan am Trainingsende: Eine Top Veranstaltung, ein geniales Gelände, wir sehen uns öfters !
Kevin Zambrano, © MCKT
Jan Deitenbach Table 2, © MCKT

Leider gab es auch 2 Stürze, welche im Krankenhaus zur Kontrolle endeten …, den Teilnehmern auf diesem Wege ein gute Besserung !
Alle Teilnehmer sind schon gespannt was für eine Streckenvariante beim 3. öffentlichen Training gefahren wird.
Die Bilder wurden dieses Mal vom MCKT und von Attila Etike "geschossen", die Kontaktdaten für die MCKT Bilder sind: Klaus Schlotterbeck, sportleiter@mckt.de
Über den ganzen Tag wurde für das leibliche Wohl durch die Vereinsgaststätte "Ristorante Del Gusto" gesorgt.
k.s.

19.05.2018 - Öffentliches Supermoto Training


Videoformat: mp4, 480p/50, Größe ~ 49 MB

13.05.2018 - 30. MCKT-Jugendkart-Slalom

Am Muttertag, Kartslalomrennen beim Motorsportclub Kirchheim unter Teck

Zum insgesamt 30. Mal veranstaltete der MC Kirchheim/Teck am 13. Mai seinen Jugendkartslalom. Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Württemberg kamen nach Kirchheim auf den Verkehrsübungsplatz. Am Ende des Tages wurden insgesamt 97 Teilnehmer gezählt.
Auf einer recht anspruchsvollen, aber flüssig gestellten Strecke kämpften die Teilnehmer um jede Zehntelsekunde. Um mit den schnellsten Zeiten mithalten zu können, musste schon eine niedrige 30er Zeit gefahren werden.
Lucy Loch auf Platz 1
Insgesamt kann der MCKT mit den Ergebnissen seiner Fahrer sehr zufrieden sein. In jeder Altersklasse konnte mindestens ein Fahrer um den Sieg kämpfen. Vier von sechs Klassen konnten Fahrer des MCKT sogar gewinnen. So in Klasse 4 geschehen. In ihrem zweiten Rennen in dieser Saison konnte Lucy Lorch ihre männlichen Konkurrenten alle in die Schranken weisen. Mit über einer Sekunde Vorsprung gewann sie die Klasse 4 souverän. Durch ihre schnelle Fahrt konnte sie sich am Ende des Tages auch noch den Titel des Schnellsten Mädchens sichern.
Auch in der darauf folgenden Klasse 5 war der MCKT vorne dabei. Alexander Faina musste sich nur den zwei schnellsten Fahrern des Tages geschlagen geben. Da diese nur als Gaststarter am Rennen teilnahmen, bekommt Alex in der Meisterschaftswertung die vollen Punkte. Lars Münzemayer wurde 7. und Karim Ashour beendete das Rennen auf Platz 11.
In der Klasse der jüngsten Teilnehmer (Jahrgang 2012) stellte der MCKT den einzigen Teilnehmer. Vadim Scherle gab beim Heimrennen sein Renndebüt und machte seine Sache richtig gut. Am Ende durfte er sich über seinen ersten großen Pokal freuen, der sicherlich einen Ehrenplatz bei ihm im Regal bekommt.
v.l.n.r. Samuel Derr, Nevio Pugliese
Die Klasse 1 war die Klasse in der der MCKT die meisten Teilnehmer stellte. Insgesamt sechs Fahrer kämpften um die vorderen Platzierungen. In dieser Klasse der Jahrgänge 2011-2009 konnte sogar ein Doppelsieg erfahren werden. Nevio Pugliese siegte zum zweiten Mal in dieser Saison vor seinem Clubkameraden Samuel Derr. Auf einem guten fünften Platz fand sich Lois-Angel Schimanko wieder. Komplettiert wurde das gute Ergebnis von Denis Scherle auf Platz sieben, Noah Ashour auf Platz 14 und Torben Gode auf dem 15. Platz.
Marko Sindik (1.), Kevin Schlauersbach (2.)
Auch in der Klasse 2 konnte der MCKT einen Doppelsieg feiern. Marko Sindik bewies wieder mal, dass er ein sehr schneller Fahrer ist und gewann die Klasse vor Kevin Schlauersbach, der direkt in seinem ersten Rennen dieser Saison den zweiten Platz erfahren hat. Max Klein beendete das Rennen auf einem guten achten Platz.
Nach den Jugendklassen wurde es auch für die Betreuer und Streckenposten ernst. In der sogenannten "Elefantenklasse" dürfen alle fahren, die eigentlich schon zu alt für den Jugendkartslalom sind. Erwartungsgemäß stellte der MCKT hier die meisten Teilnehmer. Axel Vogl zeigte, dass er nichts verlernt hat und gewann souverän die Klasse 6 vor Lukas Lehmann und Felix Vogl.
Ergebnisliste:
Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Es gab von den Teilnehmern wieder sehr viel positives Feedback. Einen Dank geht an alle Helfer, die eine so erfolgreiche Veranstaltung erst möglich gemacht haben. Alle freuen sich bereits auf den nächstjährigen Jugendkartslalom. Für die Fahrer des MCKT geht es bereits in zwei Wochen weiter mit dem nächsten Rennen der Meisterschaft. Dann kämpfen sie in Waldachtal erneut um vordere Positionen.
Neben dem Bewirtungsteam des MCKT sorgte sich auch das Team der Vereinsgaststätte "Ristorante Del Gusto" um das leibliche Wohl von Jung und Alt.
f.v.

13.05.2018 - Nevio Pugliese beim MCKT-Jugendkart-Slalom


Videoformat: mp4, 480p/50, Größe ~ 10 MB

Vorschau: 19.05.2018 - Zweites Öffentliches Supermoto Training

Am Samstag den 19. Mai 2018 findet das zweite diesjährige öffentliche Supermoto Training des MCKT auf dem Verkehrsübungsplatz Birkhau statt. Trainiert wird in 4 Gruppen von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Offroad, © Attilla Etike
Die Streckenführung und insbesondere der Offroadanteil werden sicher wieder alle Teilnehmer begeistern.
Über den ganzen Tag wird für das leibliche Wohl vom MCKT und durch die Vereinsgaststätte "Ristorante Del Gusto" gesorgt.
hjl

Vorschau: 13.05.2018 - Jugendkart-Slalom

Am Muttertag, Kartslalomrennen beim Motorsportclub Kirchheim unter Teck

Am Sonntag den 13. Mai (Muttertag) findet auf dem Gelände des Verkehrsübungsplatz Birkhau das 30. Jugendkart-Slalomrennen des MCKT statt.
Ausschreibung und Infos:

Gerechnet wird mit etwa 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die in 6 Altersklassen an den Start gehen. Gewertet wird der Lauf zum Alb-Donau-Schwarzwaldpokal und zur Qualifikation für die württembergische Jugendkart-Slalommeisterschaft.
Neben dem Bewirtungsteam des MCKT sorgt sich auch das Team der Vereinsgaststätte "Ristorante Del Gusto" um das leibliche Wohl von Jung und Alt.
hjl

01.05.2018 - Nevio Pugliese gewinnt in Laichingen

Am Dienstag den 1. Mai fand in Laichingen der zweite Jugendkart-Slalom-Lauf zum Alb-Donau-Schwarzwald-Pokal statt. Das Wetter war für Laichinger Verhältnisse top. Wer schon in Laichingen gefahren ist, der weiß, dass der Platz sehr rutschig und nicht einfach zu fahren ist. Aber unsere Jungs haben es trotz allem gut gemacht.
Nevio Pugliese (Mitte) Platz 1, © e.pu.
Von 17. Teilnehmern in der Klasse 1 gab es folgende MCKT-Platzierungen:
1. Platz Nevio Pugliese
5. Platz Lois Angel Schimanko
13. Platz Samuel Derr
14. Platz Torben Gode
15. Platz Noah Ashour
e.pu.

22.04.2018 - SuperMoto Saisonauftakt 2018 in Harsewinkel

Am 21. und 22. April fand in Harsewinkel (Ostwestfalen) das erste Rennen zur internationalen Deutschen SuperMoto-Meisterschaft statt. Bei bestem Wetter traten Fahrer aus über 10 Nationen in 6 Klassen an, um nach der langen Winterpause die Slicks endlich mal wieder ordentlich rauchen zu lassen. Der MCKT war mit 10 Fahrern vertreten. Allen voran war der Ex-Vize-Weltmeister und neue Honda-L30-Pilot Marc-Rainer Schmidt am Start.

Klasse S1 – Internationale Deutsche Meisterschaft

Marc extrem schnell und sehr stylisch, © Facebook / Powerslider
Marc-Reiner Schmidt (MCKT) dominierte in der Top-Klasse S1 nach Belieben. Obwohl er jeweils den Start nicht gewinnen konnte, übernahm er in beiden Läufen schnell die Führung und setzte sich vom Feld ab.
Hinter Schmidt belegte der Österreicher Buschberger in hart umkämpften Rennen 2 mal den 2. Platz. Dritter wurde im 1. Durchgang Andre Plogmann, im 2. Rennen Jan Deitenbach.

Klasse S2 – Nationale Deutsche Meisterschaft

MCKT-Neuzugang Andy Roller kam bereits im Training glänzend zurecht und kämpfte im Qualy um die ersten Plätze. Am Ende belegte er mit nur 0,2 Sekunden Rückstand auf die Pole Position den 5. Platz und musste daher in die 2. Startreihe – was für eine hohe Leistungsdichte in der S2…
Andy Roller im Drift, © Aui Photography
Im ersten Rennen fiel Roller im Startgetümmel etwas zurück und wollte den verlorenen Boden auf der Sandbahn wieder gut machen. Dabei riskierte er etwas zu viel und verlor spektakulär das Vorderrad und stürzte. Ein paar Runden später wiederholte er nahezu denselben Crash. Mit ordentlich Wut im Bauch und leicht geschwollener Hand ging es ein paar Stunden später in Lauf 2. Dort gelang ihm ein super Start und es ging nach vorne auf P3. Andy musste dann einen Rang an Pole-Mann Hiemer abgeben, durch den Sturz der führenden Österreicherin Kim Adlhart lag er aber bis zur letzten Runde wieder auf dem 3. Podestrang.
Dann ließ er auf der schnellen Asphaltpassage allerdings eine kleine Lücke offen, die der junge Franzose Tim Szalai nutzen konnte, um an Roller vorbei zu gehen. Trotz verständlichem Ärger über den kleinen Fehler natürlich eine hervorragende Platzierung, vor Allem, wie sich im Nachhinein herausstellte, mit gebrochenem Finger.

Klasse Junioren

Kevin bei der Siegerehrung, © Bartsch
In der Klasse Junioren trat mit Kevin Zambrano Toro ein weiterer neuer Vereinskollege im MCKT an. Kevin zeigte eine Top-Leistung und belegte zweimal den 2. Platz hinter Jan Ulman aus Tschechien und durfte sich über 2 große Pokale freuen.

Klasse S4 West - Amateure

Zeljko Durdevic und Florian Rau haben den MCKT in der Amateurklasse vertreten. Flo war zum ersten Mal auf der sehr speziellen SuperMoto-Strecke mit Sandbahn-Oval unterwegs, Zeljko nutzte bereits das Training 2 Wochen vor dem Rennen, um sich mit der neuen Materie anzufreunden. Im Zeittraining gelang Rau ein großer Sprung nach vorne und er landete auf dem 14. Platz, Durdevic wurde 20. im großen Feld aus 38 Teilnehmern. In Lauf 1 gab es an der Spitzkehre vor Eingang Offroad einen Unfall mit einigen beteiligten Fahrern der zum Glück relativ glimpflich endete.
Rau (#80 hinter weißem Reifenstapel) konnte dem Startcrash noch entgehen, © Facebook/Dominik Durau
Rau und Durdevic konnten dem Chaos geschickt entgehen und fuhren auf die Positionen 10 und 13 nach vorne. Durdevic konnte sich Runde um Runde immer etwas näher an Rau heranfahren und auf Platz 11 vorstoßen.
Durdevic am Eingang Offroad, © Facebook / 333Fotografie
Am Ende fuhr Rau aber souverän seinen ersten Top 10 Platz und 11 Punkte nach Hause. Durdevic durfte 10 Punkte für Platz 11 mitnehmen. Im 2. Durchgang fand der obligatorische Massensturz auf dem Table statt. Rau und Durdevic wurden dadurch auch stark behindert, Durdevic kam auf Platz 22, Rau auf Platz 32 aus der ersten Runde zurück. Beide kämpften sich im Verlauf des Rennens um einige Plätze nach vorne, aber nur für Zeljko reichte es mit Platz 18 für 3 Punkte. Rau landete auf Platz 26.

Klasse Ü40

In der Ü40 Kategorie sind mittlerweile 5 MCKT-Fahrer im 40 Mann starken Feld vertreten. Mit Niko Haubensack, dem Ü40-Küken und Christof Bartsch konnten sich gleich 2 davon in der ersten Startreihe für das Rennen qualifizieren. Welf Ernst und Axel Simon landeten auf den Plätzen 14 und 17 in Reihe 4 und 5. Miro Trivuncevic wurde 25. Im Zeittraining. Haubi konnte in beinen Rennen vom 3. Startplatz aus den Start gewinnen, dahinter machte der mehrfache Ü40-Cup Gewinner Steffen Jung mächtig Druck. Im ersten Durchgang konnte Niko dem Druck bravurös standhalten und sein Debut-Rennen gewinnen. Im 2. Lauf konnte Jung in einem harten aber fairen Manöver im Offroadteil vorbeigehen und den Sieg vor Haubensack nach Hause fahren. Bartsch lag nach gutem Start im ersten Rennen auf Platz 3 vor dem aktuellen Deutschen Meister Eike Moes, musste diesen aber schließlich passieren lassen und wurde vierter. Welf Ernst wurde nach heißem Kampf im Verfolgerfeld mit Lutz Hölig und Ingo Ruh guter 12. Auch für Axel Simon reichte es nach unglücklichem Start, bei dem er abgedrängt wurde noch zu 2 Punkten für Platz 19. Miro hielt sich anfangs knapp hinter Axel, musste aber abreißen lassen und kam auf Platz 23 ins Ziel.
Haubi und Christof auf P 2 und 3 hinter Sieger Jung, © W11
Axel Simon auf seiner TM, © AUI-PHOTOGRAPHY

Im 2. Durchgang musste sich Bartsch erst gegen Harro Wirtz durchsetzen um erneut Platz 3 zu übernehmen. Diesmal blieb er in der ersten Rennhälfte in Schlagdistanz zum Führungsduo Haubensack/Jung, am Ende konnte er aber nicht mehr ganz folgen, sich jedoch gegen Moes behaupten, der nach dem Start um einige Positionen zurück gefallen war. Welf hatte erneut Spaß im Kampf der verfolgergruppe und wurde im 2. Lauf 14. Für Axel und Miro reichte es im 2. Lauf nicht ganz für Punkte, Axel wurde 22., Miro wurde 27.
Welf Ernst biegt auf die Start-Ziel-Gerade ein, © Sil Ke De
Miro gibt Gaaas, © Uli Sauerland

Alles in Allem ein sehr erfolgreicher Auftakt für die MCKT-ler. Die Knochen sind weitestgehend heile, das Material funktioniert!
Am 2. und 3. Juni geht es weiter mit dem Saison-Höhepunkt im saarländischen Sankt Wendel. Dort wird in der City und auf gesperrter Bundesstraße der 2. Lauf zur Deutschen Meisterschaft vor großem Publikum und vielleicht erneut mit Rekord-Teilnehmerzahl ausgetragen.
chr.b.

Hier gibt es alle Berichte des aktuellen Jahres

Verkehrsübungsplatz Birkhau:

Termine


Samstag
19. Mai 2018

2. öffentliches Supermoto Training


Helfereinsätze


Derzeit finden wieder Helfereinsätze statt. Bitte auch am Clubabend informieren.

Infos über die Termine beim ADAC- Württemberg:

Kontakt


Motorsportclub Kirchheim u.T. e.V. im ADAC

vertreten durch den 1.Vorsitzenden

Bernhard Luz
Raichbergstr. 10
72622 Nürtingen-Raidwangen

Clubabend jeden Donnerstag

helfer
Komm zum Clubabend ! Jeden Donnerstag um 20.00 Uhr treffen sich Clubmitglieder auf dem Verkehrs-Übungsplatz Birkhau (Lindorf) zum Informationsaustausch über die aktuellen Rennergebnisse und die Veranstaltungen des Clubs.

Informationen und E-Mail-Kontakt unter: info@mckt.de

Kart-Rundstrecken-Training jeden Montag

Das Kart-Rundstrecken-Training bietet die Möglichkeit für Jugendliche und Erwachsene mit eigenen Kart auf den Verkehrsübungsplatz unter Rennstrecken-Bedingungen zu fahren.
Trainiert wird während der Sommerzeit jeden Montag von 16.30 bis 19.30 Uhr.

Informationen und E-Mail-Kontakt unter: kartrundstrecke@mckt.de

Jugendkart-Slalom jeden Dienstag

Schnuppern beim Jugendkartslalom ist die beste Möglichkeit für den Einstieg in den Motorsport.

Trainiert wird während der Sommerzeit jeden Dienstag von 16.30 bis 19.30 Uhr auf dem Verkehrsübungsplatz Birkhau.
Informationen und E-Mail-Kontakt unter: kartslalom@mckt.de

Superkart-Training jeden Dienstag

Das Superkart-Training ist die Zwischenstufe vom Jugendkart-Slalom zum Rundstreckenfahren.
Trainiert wird mit clubeigenen Fahrzeugen während der Sommerzeit jeden Dienstag um 16.30 Uhr.

Aktuell leider keine Teilnehmer, daher findet kein Training statt!


Informationen und E-Mail-Kontakt unter: info@mckt.de

Automobil-Slalom-Training jeden Mittwoch

Das Automobil-Slalom-Training bietet die Möglichkeit für Jugendliche auf dem Verkehrsübungsplatz unter Rennstrecken-Bedingungen zu fahren.
Trainiert wird während der Sommerzeit jeden Mittwoch von 17.00 bis 19.30 Uhr.

Informationen und E-Mail-Kontakt unter: autoslalom@mckt.de

Supermoto-Training donnerstags

Seit 2008 findet im MCKT ein Supermoto-Training auf dem Verkehrsübungsplatz statt.
Trainiert wird mit eigenen Motorrädern während der Sommerzeit donnerstags von 17.00 bis 19.30 Uhr.
Informationen und E-Mail-Kontakt unter: supermoto@mckt.de

VÜP-Webcam: (aktuell)

Verkehrsübungsplatz Birkhau
Verantwortlich für den Inhalt (wenn nicht anders angegeben):
MCKT

Impressum: MCKT - Birkhau 2 - 73230 Kirchheim/Teck - www.MCKT.de

|  Home   |  Sitemap   |  Impressum   |  Datenschutz   |  Verkehrsübungsplatz   |  Gaststätte  |